Bauretter Berlin und Brandenburg

Bauretter Berlin
Bauretter Berlin

Bauretter in Berlin oder Brandenburg benötigt?

Jetzt anrufen und unverbindlich beraten lassen unter

Telefon

030-55 27 84 05

Mit dem Begriff Bauretter verbinden viele Menschen die Serie, die derzeit mit relativ großem Erfolg im deutschen Fernsehen zu sehen ist.

Dabei ist der Begriff „Bauretter“ schon deutlich länger im Gebrauch und gewann nur durch diese Folgen im TV an großer Popularität.

Diese Popularität zeigt aber auch – leider – auf, wie sehr die Menschen, die einen Hausbau planen, tatsächlich auf die Hilfe eines Bauretters angewiesen sind.

Der Bauretter – buchstäblich retten, was noch zu retten ist!

Zwar hat sich das Kauf- und Bauverhalten in den letzten Jahren schon deutlich verändert, weil das Bauen oft mit enormen Problemen verbunden sein kann.

Allerdings glauben sich viele Menschen, die ein eigenes Haus bauen wollen, dabei in einer trügerischen Sicherheit.

So bieten auch wir die Hilfe als Bauretter an.

Unter optimalen Voraussetzungen natürlich noch weit vor der Planungsphase.

Aber selbst, wenn Sie schon kurz vor der Bauabnahme stehen, können wir noch einiges an Ihrem Bau retten und zum Erfolg führen.

Bauretter Berlin: Die Menschen wissen, dass Sie vorsichtig sein müssen, unterschätzen als Laie aber viele Formulierungen

Von der TV-Serie bis zum veränderten Verhalten, wie Menschen heute ein Haus kaufen oder bauen, ist mittlerweile deutlich erkennbar, dass die zukünftigen Hausbesitzer durchaus ein Bewusstsein für die zahlreichen Probleme beim Bauen haben.

Früher, also bis vor wenigen Jahren, wurden private Häuser vornehmlich noch klassisch geplant und durchgeführt – nämlich zusammen mit einem Architekten.

Doch aufgrund der wohl auch spektakulären Fälle, die immer wieder öffentlich werden, haben viele Angst bekommen und nach einer anderen Lösung gesucht. So sind es heute vornehmlich die nachfolgenden Kauf- und Baumodelle, die zu 80 Prozent Anwendung finden:

  • Bauträger-Häuser
  • Fertighaus-Anbieter

Bauretter Berlin: Zahlreiche Probleme beim Hauskauf und Bau sprechen Bände

Das Architektenbüro übernimmt dabei nur noch in rund 20 Prozent aller Neubauprojekte die Planung und Ausführung.

Doch statt ein Problem gelöst zu haben, sind bei vielen Bauherren und Hauskäufern neue Probleme aufgetaucht, die nicht minder spektakulär und kostspielig sind.

Um das zu verstehen, müssen Sie den Hausbau aber zunächst in seine wichtigen Phasen unterteilen:

  • Idee – die Vorstellung von den eigenen vier Wänden wird langsam zur handfesten Idee
  • Planung – die Idee wird nun in eine Planung umgewandelt
  • Finanzierung – die Finanzierung sichert das Bauvorhaben finanziell ab
  • Ausführungsphase – sie beginnt mit der Vertragsunterzeichnung des Bauvertrags
  • Bauabnahme – das ist der Wendepunkt von der Ausführungs- zur Nutzungsphase

Bauretter Berlin: Zielen Sie schon während der ersten Ideen auf neutrale und Ihnen verpflichtete Hilfe ab

Schon während die Idee zum Bauen reift, sollten Sie möglichst einen Bauberater bzw. Bauüberwacher hinzuziehen.

Der Bauberater hört sich Ihre Vorstellungen ganz genau an und bringt diese in Einklang mit den technischen Möglichkeiten, den baurechtlichen Auflagen und Ihren grob umrissenen finanziellen Möglichkeiten.

Ein wichtiger Aspekt ist dabei auch immer das qualitativ hochwertige und vorausschauende Bauen.

Bauretter warnt – Der Bauvertrag: Unterschriften mit massiven Folgen

Während der Planungsphase gewinnt die Bauberatung dann immer mehr an schärferen Konturen und viele Details werden festgelegt.

Eventuell ist auch jetzt schon die Zeit, wo der Bauvertrag unterzeichnet werden soll.

Von nun an wechselt die benötigte Hilfe vom Bauberater hin zum Baubegleiter oder Baubetreuer.

Noch vor der Vertragsunterzeichnung müssen Sie die gesamten Details mit ihm durchgehen.

Wir empfehlen sogar noch eindringlich, auch einen Fachanwalt für Baurecht zu involvieren.

Bauretter: Als Laie ist es nahezu unmöglich für Sie, einen Bauvertrag zu verstehen (Ihre echten Vorteile)

Gerade die Vertragsunterzeichnung des Bauvertrages entscheidet maßgeblich über den späteren Erfolg Ihres Bauprojektes.

Bauträger, aber auch Bauleiter, Architekten oder Fertighaushersteller versuchen natürlich immer wieder, Verträge möglichst zu ihren Gunsten auszubauen.

Dabei bleiben bei weniger seriösen Angeboten aber oftmals die Interessen des Auftraggebers, also des Käufers oder Bauherrn, auf der Strecke.

Das kann durch fehlende Details der Fall sein, oder durch Ausführungen, die Sie zwar in Sicherheit wiegen, aber dennoch klar einen Vorteil für den Auftragnehmer darstellen.

Bauretter: Typische Vertragsformulierungen

Dazu nachfolgend einige Beispiele, die sehr häufig zu finden sind (aber sicher nicht abschließend aufgezählt sind – es gibt einfach zu viele Möglichkeiten, einen Vertrag zu interpretieren!):

Bauretter: „Oder gleichwertig“ bedeutet nichts

Zum Bauvertrag gehört auch die Baubeschreibung.

In ihr wird exakt beschrieben, was mit welchen Produkten durchgeführt wird und was diese kosten.

Dort steht beispielsweise bei den Fenstern „Fenster vom Markenhersteller XY oder gleichwertig“.

Oder gleichwertig bedeutet aber rein gar nichts, außer, dass der Bauherr auch unbekannte Produkte verwenden kann – also auch das chinesische Baumarktfenster.

Bauretter: Was nicht im Vertrag steht, vermisst man oft auch nicht

Die Bauabnahme haben die meisten Hauskäufer und Bauherren bei der Vertragsunterzeichnung noch gar nicht im Sinn und sehen sie eher als eine Hausübergabe.

Dabei ist es der Wendepunkt, an dem Sie viel rechtliche Verantwortung übernehmen. Auch die Beweispflicht, falls Sie denken, ein Handwerker hat einen Baumangel zu verantworten.

Zuvor muss der Handwerker beweisen, dass er die Arbeit vertragsgemäß ausgeführt hat.

Danach müssen Sie den Beweis erbringen. Dabei ist häufig zu lesen, dass an die Abnahme keine besonderen Anforderungen gestellt werden und stattdessen vielleicht nur die Schlüssel übergeben werden.

Bauretter: Sind Sie sicher, dass Sie „Ihre“ Baustelle besuchen dürfen?

Doch Sie können hier eine förmliche Bauabnahme vereinbaren.

Andernfalls kann der Auftragnehmer Ihr Verhalten unter Umständen so geschickt beeinflussen, dass Sie eine konkludente Bauabnahme, also eine stillschweigende Abnahme, durchgeführt haben, ohne es zu wissen.

Zum Beispiel, wenn Sie die Schlüssel entgegen genommen oder die Heizung eingeschaltet haben.

Darüber hinaus vergessen Bauträger gerne zu erwähnen, dass Sie „nur“ Käufer und nicht Bauherr sind.

Damit haben Sie auf der Baustelle keinerlei Rechte. Der Bauträger kann Ihnen und einem Sachverständigen sogar das Betreten verbieten.

Bauretter: Wussten Sie, dass protokollierte Vorbehalte die Beweispflicht beim Handwerker halten?

Aber auch bei der Bauabnahme selbst können noch viele Fehler gemacht werden. So wird vielleicht ein Mangel erkannt, aber der Auftragnehmer bietet Ihnen einen scheinbar attraktiven Preisnachlass an.

Stellt sich später heraus, dass die Beseitigungskosten später dreimal so hoch sind, müssen Sie selbst dafür aufkommen.

Viele Bauherren wissen auch nicht, unter welchen Voraussetzungen sie eine Bauabnahme verweigern können oder akzeptieren müssen.

Ebenso wenig wissen viele, dass sie rechtliche Vorbehalte protokollieren können, bei denen die Beweispflicht dann beim Auftragnehmer bestehen bleibt.

Bauretter – Der optimale Weg ist immer der nachfolgende:

  • Bauberater während der Ideen- und Planungsphase
  • Bauberater oder Baubegleiter und Fachanwalt, Sachverständiger vor der Vertragsunterzeichnung
  • Baubegleiter, der sämtliche Gewerke im Verlauf der Bauphase zur richtigen zeit auf Mängel überprüft
  • Baubegleiter und/oder Sachverständiger auch bei der Bauabnahme anwesend

Optimal, wie bereits eingangs ausgeführt, ist natürlich eine Beauftragung ab den ersten Ideen.

Doch zu jedem weiteren Zeitpunkt können Sie uns darüber hinaus auch als Bauretter beauftragen.

Dabei gilt immer: je früher wir für Sie als Bauretter tätig werden, desto größer sind Ihre Aussichten auf umfassenden Erfolg.

Kommen Sie jetzt auf uns zu – unverbindlich, aber je schneller, desto geringer Ihre Risiken!

Telefon 030-55 27 84 05

So können wir Ihnen beispielsweise auch helfen, dass Sie zu keinem Zeitpunkt ein Ausfallrisiko des Auftragnehmers zu befürchten haben – wenn Sie uns nur schon vor der Vertragsunterzeichnung beauftragen!

Sollten Sie Probleme oder Ängste in Bezug auf Ihren bestehenden oder geplanten Bau haben, zögern Sie nicht lange, sondern setzen sich bitte umgehend und völlig unverbindlich mit uns in Verbindung, wenn Sie aus dem Raum Berlin, Potsdam und Brandenburg sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.